Vogelstimmenwanderung in den Steverauen.

An einer etwas ungewöhnlichen Naturerkundung nahmen jetzt 20 Frühaufsteher des Heimatvereins Seppenrade teil. Die traditionelle Vogelstimmenexkursion führte sie in die Steverauen nach Olfen, wo der Schwerpunkt der Erkundung auf die Entstehung und Entwicklung der Auenlandschaft gelegt wurde. Dabei kam das Frühkonzert der Singvögel nicht zu kurz. Im sogenannten „Sternbusch” stellten die Teilnehmer ihre gemeinsamen Erfahrungen unter Beweis und ordneten so manchen Gesang einer bestimmten Vogelart zu. Georg Holtmann aus Olfen erwies sich als kompetenter Auenführer und begeisterte die interessierten Zuhörer mit zahlreichen Details zur Geschichte dieser Landschaft und zur Lebensweise und Pflege der halbwilden Heckrinder und Koniks sowie der seltenen Poitou-Riesenesel. Die im Morgendunst grasenden Tiergruppen ergaben in der urwüchsigen Auen-
landschaft ein beeindruckendes Bild. Zum Abschluss der morgendlichen Wanderung trafen sich die Exkursionsteilnehmer wieder zum gemeinsamen Frühstück im Heimathaus. 

28. April 2019: Vogelkundliche Wanderung in den Steverauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.