22. März 2019 Der dritte Ammonit wird gegossen.

Die Vorbereitungen für dieses riesige Modell verschlangen unzählige Stunden. Wie schon die beiden ersten Ammoniten, die im vergangenen Jahr erstellt wurden, lag die Planung zunächst wieder bei der Firma Delbrügge. Heinz Delbrügge, vor wenigen Tagen erst nach 16 Jahren aus dem Vorstand des Heimatvereins verabschiedet, hatte das Projekt geleitet. Seine Tochter, Elke Brandt, die nun das Familienunternehmen führt, hatte allein für das Zeichnen und Programmieren der gescannten Daten von dem Original in das Computerprogramm rund

Weiterlesen

15. März 2019: Jahreshauptversammlung im Heimathaus

Es ist beeindruckend, was Sie im letzten Jahr geleistet haben, beeindruckend, was Sie für 2019 planen, und beeindruckend, wie Sie die Zukunft des Dorfes sehen“, lobte Bürgermeister Richard Borgmann die Arbeit des Heimatvereins Seppenrade bei dessen Jahreshauptversammlung im Heimathaus. Neben den zahlreichen Mitgliedern waren R. Borgmann und sein Stellvertreter Anton Holz vom Vorsitzenden, Friedhelm Landfester, besonders begrüßt worden.     ,,Circa 12400 Stunden sind  2018 rund um den Rosengarten und das Rosenfest ehrenamtlich geleistet worden”,

Weiterlesen

12. März 2019: Baubeginn Bouleplatz

Schneller als erwartet, hat der Heimatverein seine Idee, im Rosengarten einen Bouleplatz zu eröffnen, in Angriff genommen. Markus Gründken und Jochen Tenholt , zwei Seppenrader Neubürger, die zurzeit auf der Josef-Holtermann-Stiege ihr Boulespiel betreiben, nahmen diese Idee gern auf und wollen dann ihr Spiel in den Rosengarten verlegen. Kugeln sollen im Mai rollen Für das Gelingen und die gute Zusammenarbeit haben sie auch eine Förderung aus dem Programm „Heimat-Check“ des Regierungspräsidenten erhalten. Die Stadt als Eigentümerin des

Weiterlesen

10. März 2019: Plattdeutscher Abend im Heimathaus

Gut angenommen wurde der plattdeutsche Abend des Heimatvereins Seppenrade. Annette Becker stimmte auf dem Akkordeon die Besucher im Heimathaus auf das Geschehen ein. Der Nachwuchs des Plattdeutschen Vereins überzeugte mit einem mundartlichen Sketch. Der Landwirt  Josef Füstmann aus Senden berichtete auf humorvolle Art von seinen Erlebnissen mit anderen Münsterländer Landwirten. Dass dem Heimatverein Seppenrade die Brauchtumspflege ein Herzensanlegen ist, war am Sonntagabend beim plattdeutschen Abend im Heimathaus wieder einmal deutlich zu spüren. Dabei freute sich

Weiterlesen