• ?????????????

Rund 80 freiwillige Helfer aus vielen Seppenrader Vereinen waren in und rund ums Dorf unterwegs, um Straßen, Wege und Gräben vom Unrat zu säubern.
Die Schützen der St. Johanni-Schützenbruderschaft hatten sich ihre jeweilige Bauerschaft vorgenommen. Die Hüwelgemeinschaft „Ennigkeet alltied“ arbeitete sich vom Hüwel zum Rosengarten vor. Im Keller des Heimathauses spendierte das Gasthaus Wember am Mittag eine leckere Suppe für die große Helferschar zur Stärkung. Bereits am Freitag hatten 75 Viertklässler der Marien-Grundschule sowie der Tennisclub TC 77 die Aktion des Heimatvereins tatkräftig unterstützt.

 

1. April: Umwelttag in Seppenrade.
Markiert in: