Weihnachtsmarkt in Seppenrade 2017  Klein, schön und kreativ“

Das erste Adventswochenende bedeutet in Seppenrade vor allem eines: Es ist Weihnachtsmarkt. Und so reihten sich am Samstag und Sonntag auf dem Kirchplatz wieder zahlreiche Stände, die Leckereien und Handwerkskunst anboten, aneinander. Zudem hatte der Heimatverein für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt.

Los ging es am Samstagnachmittag mit dem Schmücken des Weihnachtsbaums durch einige Kindergartenkinder. Im Laufe des Tages gab es dann noch den Auftritt der Fortuna-Kindertanzgruppen sowie die Möglichkeit zu einer Kirchenführung. Am Sonntag machte das Wetter den Veranstaltern einen kleinen Strich durch die Rechnung. Der musikalische Frühschoppen mit dem Spielmannszug „Klingendes Spiel“ wurde spontan verkürzt, der Auftritt der Fortuna-Einradgruppe ganz abgesagt. Musikalisch ging es danach weiter mit „Liedern zum Advent“, vorgetragen von den Mariengrundschülern, der Flötengruppe von Annette Becker, dem Seppenrader Kinderchor unter der Leitung von Gabriel Polarczyk und den Dorfmusikanten. Anschließend klang der Weihnachtsmarkt gemütlich aus.

Friedhelm Landfester, Vorsitzender des Heimatvereins, zeigte sich trotz des Wetters am Sonntag insgesamt zufrieden mit der Resonanz: „Wir hatten bereits einen guten Start, so dass wir alle Aussteller schon früh zufrieden stellen konnten. Und der Samstag war gut besucht.“ Gleichzeitig sprach er den vielen Helfern ein großes Lob aus: „Es ist bemerkenswert, was sie leisten.“ Landfester dachte auch schon an den Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr. „Vielleicht findet sich ja noch jemand, der mitmachen möchte – das bereichert die Veranstaltung“, sagte der Vorsitzende des Heimatvereins.

Der Weihnachtsmarkt ist klein und schön.“  Hermann Strüwer

Die Besucher waren von der Veranstaltung am Wochenende sehr angetan. Hermann Strüwer lobte das Ambiente. „Der Weihnachtsmarkt ist klein und schön“, fasste der Dülmener seinen Eindruck zusammen. Zum ersten Mal dabei war Annika Freese. Und sie fand ebenfalls lobende Worte zur Größe und Gemütlichkeit des Weihnachtsmarktes im Rosendorf. „Die Stände sind schön, da gibt es viel Kreatives und gute Weihnachtsgeschenkideen“, betonte Freese. LL-Westfälsche Nachrichten

 

02. Dezember: Weihnachtsmarkt in Seppenrade